Das Wandergebiet zwischen Bad Iburg und Georgsmarienhütte haben wir schon diverse Male ohne konkrete Route belaufen. Dabei haben wir immer wieder begeistert festgestellt, wie abwechslungsreich es ist mit seinem Misch- und Nadelwald und dem leichten Höhenprofil, das immer wieder schöne Aussichten frei gibt.

Höchste Zeit also, diese herrliche Landschaft etwas gezielter zu bewandern und ganz nach Explorer-Manier, zwar mit Routenplan im Sinn, jedoch offen für die Erkundung der kleinen feinen Schätze und Weglein, die sich unterwegs zeigen. Wer uns dabei begleiten will, der sei herzlich eingeladen. 

 

Wann und wo?

Wir starten am Samstag, den 10. Oktober um 10:30 Uhr in Georgsmarienhütte am Wanderparkplatz Borgloher Straße (Nähe Nr 102) (Ecke "Im Strehlande")

 

Anforderungen

Die Länge wird ca. 16,5 km betragen. Wir planen dabei mit einer reinen Gehzeit von ca. 4 Stunden zuzüglich Pausen. Das leicht wellige Geläuf wird uns ungefähr 200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg bescheren. Du brauchst also eine entsprechende Kondition - und etwas Trittsicherheit.

 

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, (nach Möglichkeit) wasserdichte und bequeme (Wander)Schuhe, Stöcke sind nicht erforderlich - doch wer will, nimmt sie mit. Deine Verpflegung (inkl. Getränke) hast Du individuell zusammengestellt und in Deinem Rucksack dabei.

 

Investition

Ganz einfach: Pay what you want.

 

Haftungsausschluss

Jeder läuft auf eigene Gefahr mit.

 

Orga und Anmeldung

Bitte melde Dich vorher über unser Kontaktformular, per Mail unter info@inspiratour.org oder telefonisch unter 0170 4 42 11 61 an - das hilft bei der Planung. Fragen gerne über die selben Kanäle.

 

Und sonst noch...

1. Der Große Freeden ist wegen eines Pilzbefalls der Eschen gesperrt. Der Pilzbefall höhlt die Eschen von innen aus, sodass sie jederzeit umfallen können. Da dieses Gebiet unter Naturschutz steht, werden die Bäume nicht gefällt, sondern im Laufe der Zeit zu Totholz und damit zu einem wichtigen Bestandteil des Ökosystems Wald. Wir sagen: gut so! und akzeptieren gern die Einschränkungen zugunsten des Waldes.

2. Wir halten uns an die jeweils gültigen Hygiene- und Abstandsregeln, damit auch dieser Walk zu den mit Abstand besten Walks gehört.

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous reading
Münsterland Spezial: Baumberger Walderlebnis am 25. Oktober 2020
Next reading
Ideen im Gehen – aktueller Termin